FAQ
Worum handelt es sich bei Payment Solutions?

In Zusammenarbeit mit externen Finanzdienstleistern bietet Payment Solutions kreditwürdigen Kunden im Rahmen des Microsoft Financing Programms unkomplizierte, praktische und flexible Zahlungsoptionen an.

Welche Vorteile ergeben sich aus der Entscheidung für Payment Solutions?

Die praktischen, flexiblen und kostengünstigen Zahlungsoptionen von Payment Solutions helfen Kunden dabei, ihre Kaufkraft im Bereich IT zu erhöhen und ihren Cashflow zu verbessern. Sie ermöglichen es dem Kunden, Technologieausgaben so zu planen, dass sie mit den geschäftlichen und finanziellen Bedürfnissen im Einklang stehen und gleichzeitig dem verfügbaren Budget, Cashflow oder Bereitstellungszeitplan angepasst sind.

  • Für Volumenlizenzen konzipierte Lösungen: Individuell angepasste Zahlungsoptionen, um die Technologieausgaben des Kunden mit den Geschäftsanforderungen in Einklang zu bringen.
  • Total Solution Financing Zahlungsoptionen für Komplettlösungen aus Software, Dienstleistungen und Hardware - dies deckt nicht nur Produkte von Microsoft ab.
  • Flexible Zahlungsstrukturen: monatliche, vierteljährliche oder halbjährliche Zahlungen; Möglichkeit ansteigender oder aufgeschobener Zahlungen.

Für Kunden sind Payment Solutions die beste Art, Softwarelizenzen zu bezahlen:

  • Geldmittel können erhalten oder anderweitig eingesetzt werden; Kosten können verlagert werden (Investitionsplanung / Ausgabenbudget)
  • Finanzierung von Projekten und Upgrades außerhalb von Budgetzyklen, Anpassung an saisonale Umsatzschwankungen oder Investitionsbedarf
  • Verbesserung der Wirtschaftlichkeit des Projekts durch Anpassung der Zahlungen an die Bereitstellung
Wo sind Payment Solutions erhältlich?

Wir sind in 18 Ländern tätig:

  • Nordamerika: USA, Kanada
  • Europa: Vereinigtes Königreich, Deutschland, Spanien, Belgien, Frankreich, Italien, Schweiz, Dänemark, Finnland, Norwegen, Schweden und die Niederlande
  • Asiatisch-Pazifischer Raum: Japan, Australien und Neuseeland
  • Lateinamerika: Brasilien
Können nach der anfänglichen Anschaffung zusätzliche Produkte und Dienstleistungen hinzugefügt werden?

Ja, neue Softwarekäufe, True-Ups oder zusätzliche Dienstleistungen können der Vereinbarung jederzeit hinzugefügt werden. Der Vorgang ist bequem, und die Kosten für die Software werden auf einen längeren Zeitraum verteilt, so dass Mittel für andere Investitionen und Geschäftsprioritäten zur Verfügung stehen. Eine zusätzliche Kreditbewilligung kann erforderlich sein.

Können Produkte oder Dienstleistungen, die nicht von Microsoft sind, im Rahmen der Vereinbarung für Payment Solutions finanziert werden?

Ja, solange Software von Microsoft Bestandteil der Lösung ist. Produkte oder Dienstleistungen von Microsoft müssen mindestens 10,00% des Werts ausmachen. Die Bedingungen für die Einbindung von IT-Dienstleistungen können je nach Land und Finanzdienstleister variieren.

Wie erhalten Kunden einen Antrag?

Informationen zum Stellen eines Kundenantrags finden Sie im Abschnitt Anträge.

Wie kann ich Partner werden?

Nähere Informationen, wie Sie Microsoft Financing Partner werden, entnehmen Sie bitte dem Abschnitt Erste Schritte.

Wie kann ich meinen Kunden weitere Informationen zu Payment Solutions zur Verfügung stellen?

Nutzen Sie die Kundeninhalte auf unserer Marketing-Seite. Sie können Ihre Kunden auch auf die Website von Payment Solutions hinweisen: http://www.microsoft.com/financing.

Wie reiche ich einen Kundenantrag ein?

Nähere Informationen, wie Sie einen Antrag für Ihre Kunden stellen können, finden Sie unter „Anträge“.

Was gilt als „Microsoft-Anteil“?

Microsoft-Anteile umfassen:

  • Anschaffungen im Rahmen einer Microsoft Volumenlizenzvereinbarung
  • Direkt von Microsoft in Rechnung gestellte Produkte, Dienste und Hardware (z.B. Forefront, Virtual Earth, Amalga usw.)
  • Indirekt in Rechnung gestellte Produkte und Dienste von Microsoft (WMED, Produkt in Einzelhandelsverpackung, Microsoft Hardware, d.h. Surface)
  • Dynamics-Produkte, darunter AX, GP, NAV, POS, SL, Snap, FRx, Forecaster, CRM, RMS sowie zugehörige Erweiterungen
  • Alle Online-Dienste von Microsoft, die monatlich von Microsoft in Rechnung gestellt werden. Diese werden nicht finanziert, werden jedoch in die Berechnung von Microsoft-Anteilen mit einbezogen und zwar, indem der anfängliche monatliche Umsatz für Online-Dienste mit 12 multipliziert wird.
  • Dienste von Microsoft, darunter Microsoft Consulting Services und Premier Support Services & Support („Microsoft Services“)
  • Jegliche Umsatz- und Mehrwertsteuer, die für die finanzierten Produkte oder Dienste anfällt, wird als Microsoft-Anteil angesehen

Die auf dieser Seite enthaltenen Informationen geben die Sichtweise der Microsoft Corporation oder ihrer verbundenen Unternehmen („Microsoft”) bezüglich der behandelten Themen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder. Da Microsoft auf sich ändernde Marktbedingungen reagieren muss, sollten diese Informationen nicht als eine Verpflichtung seitens Microsoft interpretiert werden. Nach dem Datum der Veröffentlichung kann Microsoft die Richtigkeit der bereitgestellten Informationen nicht garantieren.

Diese Inhalte dienen ausschließlich Informationszwecken. HINSICHTLICH DER IN DIESEM DOKUMENT ENTHALTENEN INFORMATIONEN LEISTET MICROSOFT KEINERLEI GEWÄHR (WEDER AUSDRÜCKLICH NOCH STILLSCHWEIGEND ODER GESETZLICH).

Es liegt in der Verantwortung des Benutzers, alle anwendbaren Urheberrechtsgesetze einzuhalten. Ohne die im Urheberrecht festgelegten Rechte einzuschränken, darf kein Teil dieser Informationen vervielfältigt, in einem Datenabfragesystem gespeichert oder eingeführt werden oder in irgendeiner Form, mittels irgendeiner Methode (elektronisch oder mechanisch, durch Fotokopieren, Aufnehmen oder eine andere Art) oder für jeglichen Zweck übertragen werden, ohne dass eine ausdrückliche schriftliche Genehmigung der Microsoft Corporation vorliegt.

Microsoft verfügt möglicherweise über Patente, Patentanmeldungen, Markenzeichen, Urheberrechte oder sonstige Rechte an geistigem Eigentum, die die in diesem Dokument enthaltenen Informationen betreffen. Sofern keine ausdrückliche Genehmigung im Rahmen einer schriftlichen Lizenzvereinbarung von Microsoft vorliegt, erhalten Sie durch die Bereitstellung dieser Informationen keinerlei Lizenz für diese Patente, Markenzeichen, Urheberrechte oder sonstiges geistiges Eigentum.

Alle anderen Marken sind Eigentum ihres jeweiligen Inhabers.